1

17. Challenge: Food-Trend „Brookies“ mit Karin von ‚lisbeths‘.

Schon mal was von „Brookies“ gehört?
Nein? Dann wird es jetzt aber Zeit. Schon letzte Woche bin ich einem ganz neuen Food-Trend nachgegangen, nämlich dem „Dalgona Kaffee„, der sich dieses Frühjahr durch die Sozialen Medien hypte. Der heutige Trend ist etwas älter, aber bestimmt haben noch nicht alle davon gehört.

Cookie küsst Brownie
Und schon sind „Brookies“ geboren. Die kommen natürlich aus den USA, wo beides ja fast zu den Nationalgerichten zählt. Vom Prinzip ist es denkbar einfach: Man nehme einen Brownie-Teig, gebe ihn in eine Form und verteile darauf Cookie-Teig. Ich kann euch sagen, das schmeckt mega! Ist zwar ne Kalorien-Bombe, aber manchmal muss man halt sündigen.

Gemeinsam gebacken habe ich mit meiner langjährigen Freundin Karin von lisbeths. Karin war eine der ersten Bloggerinnen, die zu einem meiner „Food Styling & Photography Workshops“ gekommen ist. Viele Workshops hab ich in den letzten Jahren gegeben, in vielen Städten und mit ganz vielen Teilnehmern. Viele der Workshops sind mir allein aufgrund der Vielzahl der Workshops nicht so lang in Erinnerung geblieben, aber der mit Karin schon! Denn der Workshop war lustig, laut und voller Lebensfreude! Karin ist eine Frohnatur, redet, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, ist gut gelaunt und ist dabei ein herzensguter Mensch! Während des Workshops hat sie viele Teilnehmern, die zu Beginn eher schüchtern waren, aus der Reserve gelockt.

Das ist jetzt sicherlich schon 7 Jahre her! In den Jahren haben wir uns immer wieder auch auf Veranstaltungen getroffen, zB. in Berlin beim Food-Blog-Award, bei dem ich in der Jury war und Karin als Teilnehmerin dabei. Sie hat mich auch schon ein paar Mal in Münster besucht und ein Besuch im hohen Norden bei ihr steht auf jeden Fall noch auf meiner To-Do-List! Wenn man viel in den Sozialen Medien unterwegs ist, verliert man sich oft im Nirvana der Virtuellen Welt. Ein paar wenige Freundschaften bleiben aber. Geblieben ist die zu Karin, über die ich mich sehr freue!

Black meets White
Karin ist bekannt für ihr fluffig-leichtes Styling – immer weiß, oft mit rosa und blumig. Einfach genial sweet. Da ich mir schon denken konnte, dass ihr Brookie-Bild ebenfalls so sein würde, hab ich mich bewusst für ein ganz anderes Styling entschieden. Ich finde, dass die beiden Brookie-Bilder ein ganz hervorragendes Kontrast-Paar sind!

Brookies

Zutaten für den Brownie-Teig/ reicht für eine ca. 20×30 rechteckige Form

  • 130 g Zartbitter-Schokolade mit mindestens 75% Kakao
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 g Butter
  • 80 g Mehl
  • 80 g backfeste Schokoladen Drops/Vollmilch
  • 1 Prise Meersalz

Zutaten für den Cookie-Teig

  • 170 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 140 g Rohrohr-oder heller Muscovado-Zucker
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille-Aroma
  • 80 g backfeste Schokodrops (ich habe dunkle Schokolade genommen, Karin weiße!)
  • 20 g backfeste Chocolate Drops/Vollmilch
  • Prise Meersalz
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine rechteckige Backform fetten oder mit einem Stück Backpapier auslegen. Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen lassen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen, Zucker hinzufügen und mit dem Handmixer verrühren. Die Eier nacheinander hinzufügen und verquirlen. Mehl über die Schokoladencreme sieben und verrühren. Die Schokoladen Drops untermengen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Etwas Meersalz auf dem Teig verteilen.

Für den Cookie-Teig

  1. Die weiche Butter mit dem Zucker für ca. 2 Minuten verrühren. Vanille-Aroma und das Ei hinzufügen. Alles gut verrühren. Mehl und Backpulver über die Creme sieben und alles miteinander verbinden. Die weiße Schokolade und die Vollmilch Schokoladen Drops unter den Teig heben. Den Cookie-Teig mit den Fingern zerpflücken und auf dem Brownie-Teig in Klecksen verteilen. Etwas Meersalz auf dem Teig verstreuen. Die Brookies im vorgeheizten Backofen für ca. 15-20 Minuten backen. Je nach Ofen kann es auch 25 Minuten dauern. Die Form abkühlen lassen. Die Brookies in Stücke schneiden und servieren!
So sehen meine Brookies im Querschnitt aus. Einfach mega-lecker!
CategoriesChallenges
  1. Pingback:Brookies-Challenge mit Liz & Friends - Lisbeths

  2. Karin says:

    Liebe Lisa und Brookies-Vertraute,

    herzlichen Dank für die schöne Einladung zu deiner Challenge. Es hat wirklich großen Spaß gemacht mit dir gemeinsam auf meiner 158 kilometerlangen Arbeitsfläche zu backen;).

    Ich freue mich sehr über deine lieben Worte und wünsche dir einen zuckersüßen Sonntag.

    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.