S

Spargel-Tarte mit Ziegenkäse und Estragon

Spargeltarte mit Ziegenkäse und Estragon Lisa Nieschlag
Blogpost enthält Werbung

Frischer geht’s nicht: Markt in Münster

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude! Ich freu mich wöchentlich auf die Mitte der Woche. Denn mittwochs ist Markttag in Münster. Mitten in der Stadt, auf dem Domplatz, zentraler geht es nicht, reihen sich dann Bauernstände mit Obst & Gemüse aneinander, außerdem Fleisch- und Fischwagen, duftende Blumenstände und allerlei Food-, und Kaffee-Stände. Außerdem gibt es auch eine ganze Markt-Reihe mit Käse-Ständen, die Käse aus allen Regionen Europas anbieten. Bei mir kommt der Ziegenkäse für die „Spargel-Tarte mit Ziegenkäse und Estragon“ natürlich aus Frankreich – schließlich ist Frankreich die Wiege des Ziegenkäses!

Der frühe Vogel…

Es lohnt sich früh da zu sein, denn es wird oft sehr voll auf dem Markt. Dort trifft man sich, kauft saisonal ein, trinkt Kaffee oder flaniert einfach durch die hübschen Marktreihen. Es hat sich so ergeben, dass wir mit Freunden eine fest-freie Mittwochs-Morgens Kaffee-Runde auf dem Markt haben und ich bin immer wieder enttäuscht, wenn ich es aus beruflichen Terminen oder andere Gründen nicht schaffe zu kommen. 

Spargel trifft auf Ziegenkäse und Estragon

Passend zur Jahreszeit freu ich mich nicht nur auf den Markt, sondern auch auf die Spargelzeit. Dieses Jahr habe ich mich an einer Spargel-Tarte mit französischem Ziegenkäse erfreut. Verfeinert habe ich sie mit Estragon, ein Gewürz, das ich bislang so gar nicht wirklich kannte und auch etwas vorsichtig beim Würzen war, denn es ist ein sehr intensives Kraut. Aber es passt hervorragend zum Ziegenkäse und zum Grünen Spargel!

Grüner Spargel, Ziegenkäse und Estragon
Grüner Spargel, Ziegenkäse aus Frankreich und Estragon: Eine gute Kombination!

Bûchette Affinée – Ziegenkäse aus Frankreich*

Für die Tarte habe ich eine kleine gereifte Ziegenkäserolle verwendet (auch „Bûchette Affinée“ genannt) die gar nicht so intensiv nach Ziege schmeckt, sondern nur ganz dezent und sich deswegen hervorragend eignet. Es handelt sich dabei um einen Weichkäse, der einen süßen und frischen Geschmack hat. Man erkennt ihn auch an seiner charakteristischen Zylinderform mit einem Durchmesser von 5 bis 6 cm. 

Wie viele Ziegen leben in Frankreich?

Kürzlich durfte ich an einem Workshop zum Thema Ziegenkäse teilnehmen und hab allerlei Wissenswertes über den Ziegenkäse gelernt. Wusstet ihr beispielsweise, dass in Frankreich 1,3 Millionen (!) Ziegen leben? Diese fühlen sich besonders wegen des Klimas der Atlantikküste und der Bergluft der Pyrenäen wohl!

Wie lager ich den Ziegenkäse richtig?

Käse ist ein lebendes Produkt und braucht Luft zum Atmen. Deswegen sollte man den Ziegenkäse nie ganz luftdicht verpacken. Am besten man nutzt das Käsepapier von der Theke zum Einwickeln. Die idealen Aufbewahrungsbedingungen liegen bei hoher Luftfeuchtigkeit (95%) und einer Temperatur von etwa +10 Grad C. 

Hier gibt’s mehr Infos!
Wenn ihr noch mehr über Ziegenkäse aus Frankreich wissen möchtet, solltet ihr unbedingt auf der Website www.ziegenkaese-aus-Frankreich.de vorbeischauen. Dort gibt es ganz viel Informationen rund um das Thema. 

*Es handelt sich hierbei um Werbung für ein Produkt, von dem ich sehr überzeugt bin. Durch Werbung finanziere ich diesen Blog und meine Arbeit.
Spargeltarte mit Ziegenkäse aus Frankreich
Ein Stück Frankreich nach Hause holen.

Spargel-Tarte mit Ziegenkäse und Estragon

4 Eier
200 ml Sahne
1/4 TL gemahlener Kurkuma
1 EL gehackter Estragon
1/2 Stange Lauch
Salz + Pfeffer
150 g französische gereifte Ziegenkäse-Rolle (Bûchette Affinée)
350 g Grüner Spargel
1 runder Tarte-Teig aus der Kühlung

Zubereitung:

Den Spargel längs halbieren und die enden abschneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel von allen Seiten anbraten, ggf. in mehreren Portionen. Spargel aus der Pfanne nehmen und Beiseite stellen. Den Lauch waschen und in feine Streifen schneiden und ebenfalls anbraten.

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 

Die Eier mit der Sahne in einer Rühr-Schüssel verquirlen. Gemahlenen Kurkuma hinzufügen, gehackten Estragon, angebratenen Lauch dazugeben und verrühren. Mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer würzen. 

Eine Tarte-Form (mit herausnehmbaren Boden) leicht buttern und den Tarte-Teig in die Form geben und andrücken. 

Die Ei-Sahne auf den Teig gießen und nach und nach den Grünen Spargel darauf verteilen. Die gereifte Ziegenkäse-Rolle in Scheiben schneiden und auf dem Grünen Spargel verteilen. 

Die Tarte in den Ofen geben und 30-35 Minuten backen, bis sie goldbraun ist. Warm servieren. 

Ihr habt noch mehr Lust auf Spargel?
Dann klickt euch doch rüber zu diesen leckeren Spargel-Pasta mit Zitrone!

CategoriesRezepte