Werbung, wegen Verlinkungen.

Sechs Jahre ist es schon her, da erschien vor Weihnachten unser erstes Weihnachtskoch-, und DIY-Buch! Da war meine Tochter noch im Kindergarten, unsere Buch-Erfahrung noch nicht so riesig und meine Food-Fotografie war auch noch nicht so ausgereift. Trotzdem war „Advent Advent“ ein wunderschönes Buch, voller weihnachtlichen DIY Ideen und Rezepten.

Ich schwelge ein wenig in Erinnerungen, wenn ich heute durch das Buch blätter – ich erinner mich an die selbstgemachten Glitzerstaub Teelichter, die immer noch in meinem Schrank wohnen, den selbstbenähten und mit Dinkelkörnern gefüllten Wärmekissen oder den Tassenknödeln für Meisen, die ich in Bayern in den Schnee hing und die Vögel sich daran erfreuten.

Bei den Rezepten sind einige in Erinnerung geblieben und sind auch wieder auf meine To-Do-Back-Liste gerutscht. So auch die Winterapfel-Plätzchen aus weichen, getrockneten Apfelringen, die man wunderbar als Deko an einen Zweig hängen kann. Dafür kann man im Wald Äste sammeln, diese weiß Ansprüchen und trocknen lassen. Hübsches Garn durch die Plätzchen fädeln und diese aufgehängt, hat man eine wirklich schöne Deko-Idee für die Vorweihnachtszeit.

Winterapfel-Plätzchen
ergibt ca. 40 Stk.

50 g getrocknete, weiche Apfelringe
125 g zimmerwarme Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
1 Ei
285 g Mehl plus etwas für die Arbeitsfläche

1 Ei
100 g Zucker
1/2 TL Zimt

Apfelringe in sehr kleine Stücke schneiden. Butter, Zucker, Salz und Zimt mit den Quirlen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Das Ei zufügen und verrühren. Mehl und Apfelstücke nach und nach zugeben, mit den Händen zu einem glatten Teig zusammenfügen und etwa 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen, mit einem Ausstechförmchen Kreise ausstechen (Durchmesser 6 cm). Aus den Kreisen mit einem kleineren Ausstechen nochmals Kreise ausstechen, so dass sich Ringe ergeben. Die Ringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Ei trennen, das Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen und die Kekse damit bestreichen. Zucker und Zimt mischen und die Kekse damit bestreuen. Im Backofen 10–15 Minuten goldgelb backen. Vollständig auskühlen, bevor sie aufgehängt werden.

CategoriesBücher Rezepte