Z

Zwiebel-Stockbrot überm Lagerfeuer

Letzte Woche war es das erste Mal richtig frühlingshaft warm. Was für ein Gefühl! Die Sonne tat so gut. Vitamin D tanken. Ein bisschen vergessen, was für ein Chaos gerade um einen herum passiert. Wir waren viel draußen, die Jungs haben Holz gehackt, die Mädels haben sich kreativ betätigt.

Frische Luft macht hungrig! Irgendwann wollten alle ein wärmendes Lagerfeuer und vorallem Stockbrot und Marshmellows! Es wurden passende Stöcker gesucht und die Schnitzmesser geholt. Es dämmerte und wurde frisch. Das Feuer wurde angeheizt und auch die Glut war irgendwann perfekt. Alle scharrten sich ums Feuer und ich war froh, dass mir das super Rezept aus „Taste The Wild„, unserem Kanada-Kochbuch, einfiel. Das teile ich sehr gern mit euch!

Zwiebel-Stockbrot

Für den Hefeteig:
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 Zweig Rosmarin
1 kg Mehl
500 ml lauwarmes Wasser
1 EL Zucker
2 EL Salz
40 g Frischhefe

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze braten, bis die Zwiebel karamellisiert ist. Den Rosmarinzweig abbrausen, trocken schütteln und die Nadeln abzupfen. Fein hacken und beiseite stellen.

Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Küchentuch abgedeckt 1 Std. gehen lassen.

Die Feuerstelle anheizen. Kleine Mengen vom Teig abnehmen, zwischen den Händen rollen und spiralförmig auf den Stock wickeln. Über dem Feuer garen und mit Gewürzbutter oder Knoblauchbutter genießen.

CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.