Auf die Plätze. Glücklich. Los.

Zum Glücklichsein gehört definitiv gutes Essen. Einfachste Beeren-Tartlettes gibt es hier. Das Rezept stammt aus dem hübschen Büchlein „Das Leben ist schön“ (Affiliate-Werbung), erschienen im Hölker Verlag. Ich durfte das Food-Styling und die Food-Fotografie übernehmen und freute mich jeden Shooting-Tag über die wunderschönen Blumen, die ich (aus beruflichen Gründen!) besorgen und mit in Szene setzen durfte!

Beeren-Tartlettes

Für 6 Tartlettes:
(Durchmesser 12 cm)
200 g Mehl
1 Prise Salz
50 g Zucker
125 g kalte Butter plus etwas für die Form
1 Ei

Für die Füllung:
250 g Blaubeeren
200 g Brombeeren
5 EL Ahornsirup
1 TL Vanillemark
250 g Mascarpone
Abrieb von einer Bio-Zitrone
100 ml Sahne

Für den Boden das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Salz und Zucker vermengen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und zur Mehlmischung geben. Mit den Fingerspitzen zu einem bröseligen Teig verkneten. Ei und 2–3 EL kaltes Wasser zugeben und verkneten. Falls der Teig zu trocken ist, noch etwas Wasser zufügen. Sollte er zu feucht sein, noch ein wenig Mehl hinzufügen. Eine feste Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mind. 1 Std. kalt stellen.

Den Teig ausrollen und 6 gebutterte Tarteförmchen damit auskleiden, dabei einen Rand formen. Teigboden und -rand mehrfach mit einer Gabel einstechen und weitere 20 Min. kalt stellen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Teigboden mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und 10–15 Minuten Blindbacken, bis die Ränder leicht gebräunt sind. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, die Temperatur auf 160 Grad reduzieren und weitere 5 Minuten hellbraun backen. Abkühlen lassen.

Für die Füllung 2/3 der Beeren mit 3 EL Ahornsirup und 1/2 TL Vanillemark in einen kleinen Topf geben, erhitzen und 4 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mascarpone mit dem übrigen Ahornsirup, dem restlichen Vanillemark und dem Zitronenabrieb cremig rühren. Die Sahne steif schlagen, unterziehen und abgekühlte Beeren unterrühren. Die Tarnlette-Böden mit der Creme befallen und die restlichen Beeren darauf verteilen.

CategoriesRezepte