Zu Ostern muss einfach gebacken werden. Gerne auch etwas, das aufwändiger ist. Mir kamen da sofort Hefe-Schnecken in den Sinn, wobei es in meinem Buch auch eine Variante gibt, die etwas ungewöhnlicher ist. Es sind die „Cashew Caramell Rolls“ aus meinem Buch New York – Capital of Food. Bei diesem Rezept, mischt man, bevor man die gedrehten Hefe-Schnecken in die Auflaufform zum Backen gibt, eine Soße aus Butter, Zucker und Ahornsirup und gibt sie noch heiß in die Form. Dann werden gehackte, gesalzene Cashewkerne und Mandeln in die Soße gestreut und die Hefe-Schnecken darauf verteilt. Nach dem Backen hat man viele knusprige, karamellige Nüsse, die die Zimtschnecken noch leckerer machen, als sie meistens schon sind!

New York is always a good idea
Ursprünglich sind die „Sticky Buns„, wie sie auf Englisch genannt werden, sogar deutschen Ursprungs und stammen von unseren „Schnecken“ ab. In New York gibt es so viele verschiedene Kulturen, da verschmelzen kulinarische Richtungen oft. New York ist einfach Weltmetropole und Schmelztiegel der Kulturen. Kaum eine andere Stadt in den USA ist so international und vielfältig wie der Big Apple.

Giveaway
Gemeinsam mit dem Hölker Verlag habe ich nun ein schönes Oster-Geschenk für euch: Wir verlosen ein Exemplar des Kochbuches „New York – Capital of Food„!

Was müsst ihr tun, um zu gewinnen?
Hinterlasse hier auf meinem Blog einen Kommentar bis zum 12. April 2020 (23:59 Uhr) und erzähl mir, was Dich an New York fasziniert. Wenn Du auf Instagram den Beitrag kommentierst, taggst und teilst, erhöht sich Deine Gewinnchance.

Ich freu mich auf Eure Kommentare und drücke die Daumen!
Lieben Gruß, 
Eure Liz

Teilnahmebedingungen:

  • Verlost wird ein Exemplar „New York Capital of Food“
  • Die Ermittlung des Gewinners geschieht per Zufallsverfahren (Verlosung).
  • Im Falle eines Gewinnes wirst Du per E-mail benachrichtigt und um Deine Versandadresse gebeten.
  • Der Name des Gewinners wird nicht veröffentlicht.
  • Die persönlichen Daten werden nur und ausschließlich zum Versand des Gewinnpakets verwendet. Nach dem Versand werden Deine Daten/Email sofort gelöscht.
  • Der Preis kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Leser aus Deutschland.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Mindestalter ist 18 Jahre.
  • Für Verspätungen im Versand und für Versandverlust durch den Versender wird keine Haftung übernommen.

Dieser Blogpost enthält Werbung und Affiliate-Links. Er ist eine Kooperation mit dem „Hölker-Verlag“ – ich gebe aber trotzdem meine persönliche Meinung wieder. Herzlichen Dank für die Zusammenarbeit!

Cashew Caramell Rolls

Zutaten
Für 12 Stück bzw. 1 runde Backform ( 26 cm)

Für den Teig:
370 g Mehl
50 g blanchierte gemahlene Mandeln
2 EL Zucker
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
15 g Frischhefe
125 ml Milch, lauwarm
60 g Butter
2 Eier, verquirlt
Salz

Für die Füllung:
50 g brauner Zucker
1 TL gemahlener Zimt
¼ TL gemahlener Kardamom
50 g Butter

Für die Soße:
100 g gesalzene, geröstete Cashewkerne
30 g gehackte Mandeln
70 g Butter
140 g brauner Zucker
50 g Ahornsirup

Außerdem:
Butter für die Form
Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Teig Mehl, Mandeln und beide Zuckersorten in einer Schüssel mischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in die lauwarme Milch bröseln und darin unter Rühren auflösen. Dann die Hefemilch in die Mulde gießen und mit etwas Mehlmischung vom Rand verrühren. Den Vorteig mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. Währenddessen die Butter in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen.

Die abgekühlte Butter mit den verquirlten Eiern und 1–2 kräftigen Prisen Salz zum Vorteig geben. Alles 5–7 Minuten verkneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist. Die Schüssel erneut abdecken und den Hefeteig 1 ½ Stunden gehen lassen.

Währenddessen die Form mit Butter einfetten. Für die Soße die Cashewkerne grob hacken, die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Butter in einem Topf zerlassen, Zucker und Ahornsirup zugeben und unter Rühren bei niedriger bis mittlerer Temperatur erhitzen, bis alles gut vermischt ist. Die Soße noch heiß in der Form verteilen und die Cashewkerne und Mandeln daraufstreuen.

Für die Füllung Zucker, Zimt und Kardamom mischen. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Den fertig gegangenen Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem gleichmäßig dicken Rechteck (ca. 5 mm dick und 25 × 35 cm groß) ausrollen, mit Butter bepinseln und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Den Teig von der unteren Längsseite her eng nach oben aufrollen und in 12 2,5–3 cm breite Stücke schneiden. Die Stücke mit der Schnittfläche nach oben in die Form setzen und abgedeckt erneut ca. 20 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die Form in den Ofen schieben und die Rolls 25–30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und sofort auf ein Kuchengitter stürzen, vorher einen Bogen Backpapier unterlegen. Die Rolls 5 Minuten ruhen lassen, dann die Form abziehen. Alles abkühlen lassen und auf einen Kuchenteller setzen. Zum Servieren die Rolls in einzelne Stücke teilen.

CategoriesRezepte
  1. Ulrike Sigel says:

    Am 2. April vor genau 55 Jahren ist unsere Familie nach New York gezogen. Ich und meine drei Geschwister erlebten dort eine glückliche Kindheit und ich denke sehr gerne an die zehn wunderbaren Jahre dort zurück.

  2. Nina says:

    New York fasziniert mich wegen der großen Vielfalt in der Stadt. Unterschiedlichste Menschen und Meinungen und erst das außergewöhnliche Essen… Das würde ich gerne mal erleben!

  3. Ulrike says:

    Ich liebe NYC. Die Mischung ist einfach super. Und obwohl ich kein Fan von Wolkenkratzern bin, ist NYC die einzige Stadt die durch selbige erst richtig schön wird. Wer einmal auf dem Empire State gestanden hat, weiß was ich meine

  4. Andrea Schreiber says:

    Zu meinem 40. Geburtstag war ich mit meiner besten Freundin in New York und wir haben uns sofort verliebt. Die Größe, die Dynamik, die Architektur, die Menschen… einfach alles ist so faszinierend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.