F

Food-Trend 2020: Waffelkeks-Challenge

Waffelkekse!
Noch nie was davon gehört?
Ich auch nicht.

Bis ich überall in den Sozialen Medien diese kleinen waffeligen Kekse sah. Klein, geriffelt und ganz süß. Also dacht ich mir, die muss ich ausprobieren. Tatsächlich machte sich meine Tochter ganz allein an das Backen der Kekse an einem Sonntagmorgen, machte mir damit eine große Freude und sie selbst war auf sich mächtig stolz. Zurecht.

Anders als bei den üblichen Waffeln, die ich bisher kannte, ist dieser Teig kein Rührteig, den man auf das Waffel-Eisen gießt, sondern es ist ein Mürbeteig, den man in Kugeln formt und diese auf dem Eisen ausbackt. Richtig lecker!

Challenge mit Waffelkeksen
Zuvor hatte ich über Instagram Annabella von „von_tisch_zu_tisch“ kennengelernt. Sie hatte mich einfach angeschrieben. Ganz unverblümt und gerade heraus fragte sie mich, ob sie mal an einer meiner kulinarischen Challenges teilnehmen könne.

Ja, klar! Warum denn nicht?
Ich finde es immer spannend, wenn sich zwei Menschen mit dem gleichen Rezept beschäftigen, es backen und dann auch noch fotografisch interpretieren. Also starteten wir eine Waffel-Challenge und die Ergebnisse sind doch toll! So anders und einzigartig!

Annabella ist nämlich eigentlich Neurochirurgin, heiratete vor fünf Jahren einen Schotten und hat inzwischen drei Kinder, vier Hühner und einen Hahn! Dort ist bestimmt immer was los! In ihrem Instagram-Profil beschreibt sie sich selbst als „Chaos-Cook“, was ich sehr sympathisch finde! Außerdem arbeitet Annabella an einem eigenen Blog – ich bin gespannt darauf!

Hier aber erstmal unsere beiden Bilder: Offenbar hat Annalbella auch immer mit kleinen Kindern während ihrer Foto-Shootings ‚zu kämpfen‘, aber wie süß ist denn das Foto bitte? Es erinnert daran, welche Herausforderungen ich selbst so oft in den letzten 11 Jahren hatte: Von Kinderhänden im Essen oder einer süßen Grinsebacke vor der Linse.

Waffelkekse
(30-40 Stk.)

250 g Mehl
100 g Zucker
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
1 Ei
150 g Butter

etwas Fett für das Waffel-Eisen
Puderzucker

Mehl, Zucker, Zimt und Salz in einer Schüssel vermengen, auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde formen. Die Butter in Stücke schneiden und in die Mulde geben. Das Ei dazugeben und mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten.

Aus dem Teig etwa walnussgroße Kugeln formen. Das Waffel-Eisen mit etwas Fett einpinseln und die Kugeln auf das Waffel-Eisen geben (in jedes Herz eine). Waffel-Kekse ausbacken und nach dem Backen auf Wunsch mit Puderzucker bestäuben.