Wer mich kennt, weiß, dass ich Roter Beete nicht gerade wohlgesonnen gestimmt bin. Am liebsten mag ich sie im Kuchen, mit viel Süß drum herum. Aber auch diese herzhafte Variante akzeptiere ich. Einfach mal ausprobieren!

Gebratene Rote Beete Gnocchi mit brauner Butter und Salbei

(6 Portionen)

1 Kilo Kartoffeln, ungeschält
500 g rote Beete, ungeschält
2 Esslöffel Olivenöl
200 g Mehl
1/2 Teelöffel Salz
1 Ei
3 Teelöffel Butter

frischen Salbei

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und die Kartoffeln und Rote Beete darauf verteilen. Mit Olivenöl bestreichen und für 25-35 Minuten bei 190° Celsius backen, je nach Größe der Kartoffeln und der Roten Beete.

Anschließend die Rote Beete und die Kartoffeln schälen. Die Kartoffeln sehr fein reiben. Die Rote Beete im Mixer pürieren. Beides mit dem Mixer zusammenrühren bis alles eine einheitliche Farbe angenommen hat.

Der Mischung ca 130 g Mehl, das Ei und das Salz hinzufügen und nochmals alles gut vermixen.

Danach so lange noch Mehl hinzufügen, bis ein gute Teig entsteht, der nicht mehr klebt. Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche verteilen und den Teig in lange, schmale Streifen rollen. Diese in Gnocchi-Größe schneiden und mit einer Gabel quer einstechen, so das die Gnocchi Streifen bekommen. Butter und Salbei in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi für einige Minuten darin anbraten. Heiß mit etwas Parmsan servieren.

CategoriesAllgemein